SASS Datentechnik AG Sales +49 8105 77803380 Service +49 6182 786599

Drucker nach Hersteller

Wir sind OKI-Businesspartner

Das Medien- und Verlagswesen stellt an Drucker hohe Anforderungen

Das Medien und Verlagswesen stellt an Drucker hohe Anforderungen, Drucker gibt es für Anzeigen- und Abonnement Abrechnungen, Bundzettel, zur Ausgabe von Cheshire- bzw. Postvertriebsstücketiketten wie auch interne Aufkleber und Belege. In dieser Branche muss die Handhabung der Drucker komfortabel und zeitsparend sein. Ob Thermodirekt- oder Thermotransferdrucker wirtschaftlicher als Laserdrucker sind, oder ob Endloslaser preisgünstiger arbeiten als Matrix- und Zeilenmatrixdrucker, kann erst nach einer Gesamtbetrachtung beurteilt werden. Dazu sollten Spitzenzeiten ebenso wie die Datenherkunft geklärt werden. So vielseitig wie die Aufgaben sind auch die täglichen Druckvolumina.

Drucker im Medien und Verlagswesen sind sehr häufig Thermodrucker. Unter dem Sammelbegriff „Thermodrucker“ wird das Druckverfahren im Direktdruck wie auch im Transferdruck verstanden. Tageszeitungen, Illustrierte, Versandkataloge, Informationshefte und Vereinszeitschriften werden für den Postversand mit Postvertriebsstücketiketten versehen. Auch Bundzettel und Boteninformationen werden entweder mittels Thermodrucker, Matrix- oder Laserdrucker erstellt. Viele Verlage arbeiten mit Systemen, die einen unterbrechungsfreien Druck bieten und einen Papierwechsel im Endlosdruck selbst vornehmen.

Thermodirektdrucker werden im Bereich Medien und Verlagswesen bevorzugt für dienen zur Ausgabe kurzlebiger Informationen. Häufig werden damit Bundzettel für Zeitungsbündel erstellt, welche in der Regel nach nur wenigen Stunden ihre Aufgabe erfüllt haben. Kurze Zeit nach dem Versand hat das Zeitungsbund schon sein Ziel erreicht und wird nicht mehr benötigt. Darum spricht man von kurzlebigen Belegen. Der Vorteil dieser Systeme ist, dass nur ein thermisch empfindliches Papier zum Einsatz kommt. Kein Wechsel von Farbband oder Toner – sondern nur Papier einlegen.

Wenn Sie im Medien und Verlagswesen Inventar mit Aufklebern / Etiketten kennzeichnen müssen, welche in 2 oder 3 Jahren noch lesbar sein müssen, sind Sie mit der Wahl des Transferverfahrens gut beraten. Insbesondere dann, wenn Aufkleber deutlich kleiner sind als die A6-Standard-Foramte der Laserdrucker, bietet Ihnen der Transferdruck viele Vorteile. In der Transfertechnik läuft zwischen dem Medium und dem Druckkopf parallel ein Farbband, dessen Farbbeschichtung durch Druck und Hitze Punkt für Punkt auf die Medien übertragen wird. Farben haben Signalwirkung. Darum erhalten Sie auch Transferdrucker mit 2 Laufwerken, welche beispielsweise rot und schwarz drucken. Ihr Kostenvorteil ist beachtlich, denn in Ihre Programmierungen unter PCL5, Kyocera Prescribe, ZPL2, IGP oder Datamax-Emulation wird nur ein Farbbefehl integriert. Sie ersparen sich somit eine Neu-Programmierung.

Im Bereich Medien und Verlagswesen gibt es zur Ausgabe von Anzeigen und/oder Abonnement Abrechnung, Bundzettel diverse Laserdrucker. Einzelblattdrucker verfügen häufig über mehrere Zuführungen, die entweder mit unterschiedlichen Papieren und Etiketten befüllt werden. Anzeigen- und Abonnement Abrechnung können somit mit einer vollfarbig vorgedruckten und personifizierten Werbung erweitert werden. Die Ausgabe von Gutscheinen ist ebenfalls parallel zum Rechnungsdruck möglich.

Zahlreiche Anbieter im Medien und Verlagswesen nutzen Ihre Laserdrucker sehr effizient und versenden neben der Rechnung auch Überweisungsträger mit. Da Überweisungsträger von Grammatur stärker als Standard-Papiere sind werden diese Materialien aus einem weiteren Papierschacht eingezogen. Der Rechnungsdruck mit Zahlungsschein funktioniert mit einem Einzelblatt-Drucker dann gut, wenn der Formularblatt gleichmäßig dick ist. Sollen Kombi-Formulare zum Einsatz kommen, die auch eine Kundenkarte enthalten, muss die Druckausgabe aufgrund einseitig erhöhter Formularblätter gut überlegt sein. Unsere Spezialisten kennen diese Problematik und können die Ausgaben verbessern.

Alternativ werden im Medien und Verlagswesen auch Endlos-Laserdrucker eingesetzt. Häufigste Aufgabe ist der Druck von Cheshire-Etiketten (auch als Postvertriebsstücketiketten bekannt), die auf Standard-Endlospapier ausgegeben werden. Die Papierbahnen werden in einer Cheshire-Anlage quer und längs zerschnitten, von unten mit Kleber versehen und anschließend mit hoher Geschwindigkeit auf die Versandstücke gebracht. Speziell bei der Ausgabe von Kombiformularen zeigt sich häufig, dass diese aufgrund von Etikett oder Kundenkarte bei einem Einzelblatt-Laserdrucker in den Zuführungen nicht plan liegen. Einem Endlosdrucker ist dieses egal, wie das Material im Karton liegt. Dieser kennt nur eine Endlosbahn. Einige Grossisten drucken Endlosausgaben für Ihre automatischen Kommissionier-Anlagen.

Werden im Bereich Medien und Verlagswesen Durchschreibesätze eingesetzt, kommen Matrixdrucker zum Einsatz. Matrixdrucker (auch Nadeldrucker genannt), sind in der Lage, durch mehrere Formular-Lagen „durchzuschlagen“. Die Formularsätze dürfen allerdings nicht zu dick sein. Dann kann der klassische Nadeldrucker diese nicht bearbeiten. Gerne beraten wir Sie zu Nadeldruckern mit hoher Durchschlagskraft, die über eine Flachbett-Technologie verfügen. Statt einer Umlenkung werden die Formulare gerade in den Drucker geführt, gerade ohne Umlenkung durch den Drucker gezogen/geschoben und gerade ausgegeben. Weil es keine Umlenkungen gibt, sind Papierstaus auch nur selten zu verzeichnen.

Zeilenmatrix-Drucker werden im Medien und Verlagswesen häufig eingesetzt. Diese Systeme verfügen über eine Hammerbank mit 70 und mehr Modulen, die sich nur wenige Millimeter horizontal bewegt. Wie beim Matrixdrucker werden auch hier die einzelnen Module „abgeschossen“ und formen in einer Matrix das Druckbild. Lineprinter, wie diese Drucker ausgenannt werden, erreichen Druckgeschwindigkeiten von 500, 1000, 1500 und 2000 Zeilen pro Minute.

Alternative Drucksysteme für diesen Anwendungsbereich

Drucktechnologie Druckvolumen
Thermodirekt-Drucker: Geringes Volumen Mittleres Volumen Hohes Volumen
Thermotransfer-Drucker: Geringes Volumen Mittleres Volumen Hohes Volumen
Einzelblatt-Laserdrucker: Mittleres Volumen Hohes Volumen
Endlos-Laserdrucker: Mittleres Volumen Hohes Volumen
Inkjet: Geringes Volumen Mittleres Volumen
Matrixdrucker: Mittleres Volumen Hohes Volumen
Zeilenmatrixdrucker: Mittleres Volumen Hohes Volumen
Anfrage senden
+49 8105 77803380 +49 6182 786599 Produktfilter Produkt-Downloads Kontaktseite

Diese Website verwendet Cookies. Ich bin einverstanden oder lesen Sie erst unsere Datenschutzerklärung