SASS Datentechnik AG Sales +49 8105 77803380 Service +49 6182 786599

Drucker nach Hersteller

Emulationen

Drucker-Emulationen sind Nachbildungen von Funktionsweisen bestimmter Drucker

Der Begriff Emulation entspricht im Lateinischen der Definition „Wetteifer“. In der Terminologie des Druckermarktes verbindet man mit diesem Begriff das möglichst genaue Nachbilden der Funktionsweise eines bestimmten Druckers bzw. eines bestimmten Herstellers. Alternative Begriffe im Branchenjargon sind Seitenbeschreibungssprache, Druckersprache oder Kommandosprache. Der Drucker kommuniziert mit dem Computer bzw. Rechner über die Schnittstelle (Interface) in einer bestimmten Sprache. Damit diese Kommunikation zwischen Drucker und Rechner funktioniert, müssen beide Komponenten identische Codes verwenden. Der Druckertreiber und der Drucker müssen also die gleiche Emulation verwenden. Insbesonders ist hierbei darauf zu beachten, dass die unterschiedlichen Emulationen in der Regel auch unterschiedliche Zeichensätze verwenden. Im Weiteren befassen wir uns etwas genauer mit den verbreitetsten Emulationen bzw. Druckersprachen:

Thermodruckersprachen

Im Bereich der Thermodrucker für Barcodedruck, Etiketten, Eintrittskarten oder vergleichbarer Anwendungen, stellt sich das Thema der Seitenbeschreibungssprachen sehr komplex dar, da fast jeder Drucker-Hersteller seine eigene Sprache anbietet, um die vielfältigen Möglichkeiten der Geräte nutzen zu können. Eine kompatible Ablösung der Geräte eines Herstellers gegen einen anderen Hersteller ist daher meist nicht möglich, ohne entsprechenden Aufwand zu betreiben. Einige Thermodrucker-Sprachen lauten ZPL, EPL, EZPL, FGL, IPL, TEC, Finger Print / Direct Protocol, EasyPlug, Datamax, LCDS, Ricoh-Express, Kimball / Meto sowie Bull MP.

Wenn Sie eine Anwendung die in einer dieser Sprachen programmiert ist ablösen oder ergänzen möchten, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Wir überprüfen gerne für Sie, inwieweit Sie auf Eingriffe in Ihre Anwendungsprogrammierung verzichten können. Dies gilt natürlich auch für alle hier nicht aufgeführten Thermodruckersprachen.

ESC/P-Emulationen

IBM

Eine der bekanntesten ESC/P-Emulationen ist die IBM-Proprinter für 9-Nadel-Matrixdrucker sowie IBM-Proprinter-XL24 für 24-Nadel-Matrixdrucker. Die Sequenzen dieser Emulationen bestehen in der Regel nur aus dem ESC-Zeichen und einem oder zwei zusätzlichen Parametern. Weder bei der IBM-Proprinter, noch bei der IBM-Proprinter-XL24 ist keine Zusammenfassung (Stringbildung) von mehreren Befehls-Sequenzen möglich.

Epson

Neben den IBM-ProPrinter-Emulationen sind die Epson-FX für 9-Nadel-Matrixdrucker und die Epson-LQ für 24-Nadel-Matrixdrucker die am weitest verbreiteten Matrixdrucker-Emulationen. Die Sequenzen dieser Emulationen bestehen ebenfalls aus nur einem ESC-Zeichen und einem oder zwei zusätzlichen Parametern. Auch bei der Epson-FX und der Epson-LQ ist keine Zusammenfassung (Stringbildung) von mehreren Sequenzen möglich.

Philips / PSi-GP

Die Matrixdrucker-Emulation PSi-GP hat bereits Mitte der 80er Jahre erheblich erweiterte Möglichkeiten der Druckausgabe gegenüber den Standard-Matrixdrucker Emulationen geboten.

Philips / PSi-PP

Die PP-Emulation von PSi-Matrix ist die konsequente Weiterentwicklung der GP-Emulation und bietet über die Verwendung von Transparentcodes z. B. die Einbindung von Barcodes und Großschriften. Wir informieren Sie gerne über unser kompatibles Programm.

ANSI-Druckersprachen

Zu ANSI-Druckersprachen zählen Printronix IGP, C-Itoh-Magnum CodeV, Genicom ANSI, Mannesmann MTPL, Digital DEC oder Siemens ECMA.

Sie haben Anwendungen die auf einer der oben genannten ANSI-Druckersprachen basieren und möchten Ihre Drucker kompatibel ergänzen oder leistungsorientiert ablösen? Ohne das Sie in Ihre vorhandenen Anwendungen eingreifen müssen? Natürlich können Sie von uns kompatible Lösungen erwarten, die eine kostenintensive Neuprogrammierung nicht erforderlich machen. Je nach Situation empfiehlt sich für Ihre Anwendung auch der Einsatz einer anderen Drucktechnologie.

Laserdruckersprachen

Laser-Druckersprachen die man am häufigsten antrifft:

PostScript

Die PostScript-Emulation ist ein Standard im Bereich des Desktop-Publishing. Das PostScript-Original ist von Adobe. Im Druckermarkt gibt es aber auch einige sehr leistungsfähige Alternativen zu Original-PostScript-Interpretern. PostScript basierende Software findet man überwiegend im graphischen Bereich, bei Druckereien und im Presse- bzw. Verlagsbereich. PostScript bietet dem Anwender eine Vielzahl an Schriften und graphischen Symbolen. Für PostScript-Anwender ist es aufgrund der meist sehr großen PostScript-Dateien wichtig, dass das jeweilige Drucksystem über einen leistungsfähigen Prozessor verfügt. Nur so sichert man eine adäquate Ausgabegeschwindigkeit.

Sie ein wirklich leistungsfähiges PostScript Drucksystem kaufen? Kontaktieren Sie uns.

Kyocera-Prescribe

Prescribe ist eine standardmäßige Laserdrucker-Sprache des Herstellers Kyocera. Dem Anwender steht damit eine intelligente Druckersprache zur Verfügung; beispielsweise für swn Druck von Barcodes. Aus diesem Grund existieren auch einige Software-Lösungen im industriellen Umfeld, deren Programmierung auf Prescribe basiert. Die Kyocera-Laserdrucker, die in der Regel in Büroumgebung zu finden sind, beschränken sich auf Einzelblattgeräte. Einige Hersteller bieten für Ihre Einzelblatt-Laserdrucker entsprechende Prescribe-Emulationen an. Für Anwender die Ihre Anwendungen in Prescribe programmiert haben und z. B. Endlosmaterial verarbeiten möchten, bieten wir kompatible Lösungen auf der Basis von Endlos- und Einzelblatt-Laserdruckern und/oder Thermodruckern an. Und dies ganz ohne eine kostenintensive Neuprogrammierung!

Microplex-IDOL

IDOL ist eine intelligente Seitenbeschreibungssprache des deutschen Drucker-Herstellers Microplex und als Standard in deren Einzelblatt-Laserdruckern und Endlos-Laserdruckern sowie Thermodruckern integriert. Die Kommandosprache Microplex-IDOL baut direkt auf der Controller-Architektur der Microplex-Drucker auf, wodurch eine maximale Ausgabegeschwindigkeit, selbst bei komplexesten Anwendungen, sichergestellt wird. Die Philosophie hinter IDOL lautet, maximale Funktionalität eines Druckers erreichen zu können und dafür nur den minimalsten Aufwand betreiben zu müssen.

Ein wesentlicher Vorteil von Microplex-IDOL gegenüber anderen Druckersprachen ist die Verwaltung einer Vielzahl weiterer Emulationen als Untermenge. Zu den Möglichkeiten die diese Emulationen bieten, stehen additional sämtliche Module von Microplex-IDOL zusätzlich zur Verfügung. Damit bieten Ihnen Microplex Drucker stets eine nicht vergleichbare Vielfalt von Einsatzmöglichkeiten. Sie erhalten mit der Intelligenz von Microplex-IDOL z. B. die Möglichkeit aus einem einfachen Zeilendrucker-Datenstrom, ein komplexes Formularmanagement mit unterschiedlichen elektronischen Formularen zu erzeugen und dies ohne dass an Ihrer Anwendungs-Software irgendwelche Änderungen vorgenommen werden müssen.

Prinzipiell ist IDOL dem Grund nach eine Druckersprache. Eine Unterscheidung liegt bereits darin, dass anstatt ESC-Sequenzen ein Transparentcode verwendet werden kann, der ausschließlich aus druckbaren Zeichen besteht. Aus diesem Grund können Microplex-IDOL-Befehle sogar direkt aus Mainframe-Umgebungen an den Drucker abgesetzt werden. Eine weitere Unterscheidung zu anderen Kommandosprachen ist, dass einige IDOL-Befehle, wie z. B. die Formularsteuerung, im Hintergrund aktiv bleiben und zur Druckzeit die gewünschten Funktionen auslösen.

Über die umfangreichen Möglichkeiten der Microplex-IDOL-Module informieren wir Sie gerne ausführlich.

HPGL

HPGL (Hewlett Packard Graphic Language) ist eine Plotter-Kommandosprache, die bei einigen Laserdruckern als Subemulation dient. Während bei älteren Laserdruckern die HPGL Emulation üblicherweise optional nachgerüstet werden musste, ist bei Laserdruckern ab der Emulation HP PCL5 die HPGL-2-Emulation als Untermenge bereits standardmäßig enthalten.

Weitere Laserdruckersprachen

Zur Gruppe der Laserdruckersprachen gehören außerdem HP PCL, Xerox XES, Metacode, DJDE, LCDS, Ricoh-Express, Kimball / Meto sowie Bull MP.

Anfrage sendenIn Ihrem Haus existieren Anwendungen, die auf einer der nachfolgenden Druckersprachen basieren? Sie möchten Ihre Druckerhardware kompatibel und leistungsorientiert erweitern oder ersetzen? Idealerweise ohne dass Sie in Ihre vorhandenen Programmierungen eingreifen müssen? Ersparen Sie sich kostenintensive Programmierung und kontaktieren Sie uns!

+49 8105 77803380 +49 6182 786599 Produktfilter Produkt-Downloads Kontaktseite

Diese Website verwendet Cookies. Ich bin einverstanden oder lesen Sie erst unsere Datenschutzerklärung