Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Ich bin einverstanden

SASS Datentechnik AG Sales +49 8105 77803380 Service +49 6182 786599

Hersteller

Wir sind OKI-Businesspartner

Drucktechnologien

Anschlagende Technologien (Impact)

Anschlagende Drucker sind für Durchschlagsätze und den kostengünstigen Listendruck geeignet. Durch die mechanische Arbeitsweise ist eine entsprechende Geräuschkulisse vorhanden. Bei dem Einsatz in Büroumgebung empfiehlt sich bei Tischgeräten die Verwendung von Schalldämmhauben. Für Standgeräte sind gekapselte Schrankmodelle verfügbar. Impact-Drucker zeichnen sich durch günstige Betriebskosten aus. Die Druckqualität eines Impact-Druckers ist in der Relation zu seinen klassischen Einsatzbereichen zu betrachten und nicht mit Seitendruckern zu vergleichen. Man unterscheidet zwischen den zeichenorientierten Matrixdruckern (Kopfmatrixdrucker), die auch unter dem Begriff Nadeldrucker bekannt sind, und zeilenorientierten Zeilendruckern, bei denen es sich heute ausschließlich um Zeilenmatrixdrucker, die auch unter dem Begriff Shuttlematrixdrucker bekannt sind.

Nicht anschlagende Technologien (Non Impact)

Als Seitendrucker bezeichnet man nicht anschlagende Drucker, die überlicherweise unter dem Überbegriff Laserdrucker zusammen gefaßt werden. Grundsätzlich unterscheidet man nach Einzelblattgeräten (Einzelblattlaserdrucker) für Bogenware wie z. B. DIN A4 und Endlosgeräten (Endloslaserdrucker) für Material mit Lochrandführung. Non-Impact-Drucker sind geräuscharm und zeichnen sich, entsprechend Ihrer Auflösung, durch eine gute bis sehr gute Druckqualität aus. Aufgrund Ihres Druckverfahrens eignen sie sich ideal für die Darstellung von Graphiken, Logo´s, Unterschriften sowie für Schriften in sehr kleinen Größen bis hin zu Plakatschriften. Entsprechend der Papierführung des jeweiligen Gerätes können Seitendrucker bedingt auch für Sondermaterialien, Sonderformate und Etiketten eingesetzt werden. Als Besonderheiten für die Integration in Prozesslinien wie Kommisionierstrassen und ähnliches sind Faktoren wie eine schnelle Erste Seite und die Möglichkeit von SPS Einbindung meist von wesentlicher Bedeutung

Thermodruck

Thermodrucker sind ideal für den professionellen Druck von Etiketten, Kartonbelegen und Eintrittskarten geeignet. In der Regel verarbeiten Thermodrucker Z-gefaltetes- oder Rollen-Endlosmaterial, welches keine Lochrandführung benötigt. Es gibt allerdings auch Spezialdrucker die Einzelblatt Bogenware, wie z. B. Blisterkarten, verarbeiten können. Aufgrund des Thermodruckverfahrens können unterschiedliche Materialien (Papier, Karton, PE, PP, Polyester, u.v.a.) verarbeitet werden. Grundsätzlich unterscheidet man die Verfahren Thermodirektdruck, üblicherweise für kurzlebige Belege und Thermotransferdruck, für Belege mit besonderen Anforderungen an deren Beständigkeit der lesbaren bzw. identifizierbaren Information.

Eine Empfehlung welches Druckverfahren für Ihre Aufgabe am idealsten geeignet ist, erhalten Sie von unserem Berater nach einer ausführlichen Anwendungs-Analyse.

Anfrage senden
+49 8105 77803380 +49 6182 786599 Produktfinder Kontaktseite